Zu Inhalt springen

37419 "Carl Haviland 1954-2012"

Ausverkauft
$173.53
SKU ACC231837419
DCC
Zahlung
Verfügbarkeit: translation missing: de.general.icons.icon_check_circle Icon Nicht vorrättig

Klasse 37/4 - 37419 "Carl Haviland 1954-2012"

  • 2019-heute
  • InterCity Mainline-Lackierung
  • Center-Headcode-Nase mit Scheinwerfer, großen LED-Rückleuchten und MW-Steckdose
  • Überholte "geteilte" Nasengitter
  • Nasenantenne
  • Cutaway-Pufferbalkenverkleidung mit rechteckigen ovalen Puffern
  • ETH-Pufferbalkenkonfiguration mit ETH-/Luft-/Vakuum-/Steuerungs-/MW-Rohren
  • Gehärtete Windschutzscheiben mit eingebautem Kabinenlayout
  • Beschichtete Karosserieseitenfenster (beide Seiten)
  • Geschweißtes Dach mit plattiertem Kesselauspuff und ohne Kabinendachentlüftung
  • Gegossene (Klasse 37) Drehgestelle
  • Kesselwassertank umgebaut zum Langstrecken-Kraftstofftank
  • Späte EE-Cantrail-Grills
  • Beschichteter körperseitiger Wassereinfüllstutzen und zugehörige Stufen
  • Optionale Mini-Schneepflüge
  • Dreifacher Fahrerhaustür-Stoßschutz

                    Gemeinsamkeiten:

                    • Hochdetailliertes OO-Modell im Maßstab 1:76,2
                    • Schweres Metall-Druckguss-Chassis
                    • Genaue Tumbleholme-, Nasen-, Kabinendach- und Cantrail-Kurven aus 3D-Laserscans und umfangreichen Vermessungen
                    • Zeitrahmenspezifische Details, einschließlich, aber nicht beschränkt auf;
                      • Drehgestelle (vorgefertigt und drei Gussvarianten)
                      • Kraftstofftanks (Wie gebaut und mit späterem Langstrecken-Kraftstofftank mit glatten Seiten)
                      • Die frühe Klasse 37/0 verfügt über ein Frostschutzgitter, eine Kesselfüllplatte und Zugangsstufen
                      • Die frühe Klasse 37/0 verfügt über beleuchtete geteilte Kopfcodeanzeigen mit einer Auswahl verschiedener vierstelliger Kopfcodes
                      • Die Klasse 37/6 verfügt über betriebsbereite WIPAC-Lichtcluster und einen oberen Scheinwerfer sowie zahlreiche verschiedene Nasenschieber, alle einschließlich mehrfach funktionierender Steckdosen
                      • Drei Arten von Puffern: großes rundes Oleo, ovales und eckiges Oval
                      • Drei Arten von Nasengittern: wie gebaut, generalüberholt „geteilt“ und generalüberholt „einzeln“
                      • Kesselauspuff und zwei Arten von plattierten Kesselblechen
                      • Mit oder ohne Pufferbalkenschürzen
                      • Mit oder ohne Fahrerhaus-Dachlüfter und Seitenfenster
                      • Bug- und Dachantennen und Antennen (wo zutreffend)
                      • Drei Arten von Windschutzscheiben: Standard, mittig gehärtet und alle gehärtet
                      • Drei Arten von Kabinenausstattung: wie gebaute, generalüberholte und moderne DRS-Lokomotiven
                      • Vier Pufferbohlenvarianten mit unterschiedlichen Rohrkonfigurationen
                      • Gegebenenfalls Türsockelplatten
                    • Mehrere Körper- und Nasengleiter, um fast jedes Mitglied der Klasse genau darzustellen, einschließlich drei Variationen des Cantrail-Kühlergrills: frühes EE (für D6700-D6704), späteres EE und RSH
                    • Vier Dachformen: Original doppelt genietet, einfach genietet, geschweißt und mit Antennen verschweißt
                    • Separat angebrachte Detailteile aus geätztem Metall und High-Fidelity-Kunststoff, darunter Haltegriffe, Antennen, Stufen, Scheibenwischer, Namensschilder, Wappen und mehr.
                    • Türeinstiegsleisten aus geätztem Metall (wo zutreffend), „Frost“-Gitter (wo zutreffend) und superfein geätztes Dachgitter aus Metall
                    • Maßstabsgetreue Drahthandläufe
                    • Auf dem Dach montierte Hörner aus gedrehtem Messing an Beispielen für mittlere Kopfcodes
                    • Vollständiges Detail des Unterbodentanks mit Halterungen und Rohrleitungen
                    • Drehgestelle mit separaten Trittstufen, geätzten Trittstufen, Bremszylindern, Geschwindigkeitsschreiber, Endbremsgestänge und sehr feiner Bremskette
                    • Bremsklötze an Drehgestellen in Reihe mit Rädern (bei EM/P4-Spurweite verschiebbar)
                    • Zahlreiche weitere lokspezifische Details werden noch bekannt gegeben!
                    • RP25-110-Profil-OO-Spurräder mit feinskalierten „Drop-in“-EM-Rädern (18,2 mm Spurweite) und P4-Rädern (18,83 mm Spurweite) separat erhältlich
                    • Präzise High-Fidelity-Miniatur-Schneepflüge
                    • Vollgefederte Metallpuffer, extrafeine werkseitige Verrohrung und Verschraubung
                    • Höhenrichtige Mini-Spannschloss-Kupplungen mit NEM-Steckdose sowie ein volldetaillierter Pufferbalken
                    • Vorausgesetzt DCC ready [21Pin MTX Socket] oder Factory DCC Sound Fitted [ESU LokSound 5]
                    • Jedes Modell enthält PowerPack / Backup Power Capacitor Bank für bis zu zehn Sekunden stromlosen Betrieb, flimmerfreie Beleuchtung und kontinuierlichen Sound
                    • DCC-Soundversionen beinhalten;
                      • ESU LokSound V5 DCC-Chip
                      • Kundenspezifische Dual-Speaker-Technologie mit;
                        • Großer Basslautsprecher im EM2-Stil
                        • Kleiner Würfel im „iPhone“-Stil für höhere Frequenzen
                    • Hochleistungstraktion, einschließlich;
                      • Hochwertiger fünfpoliger Motor mit zwei Schwungmassen
                      • Metall-Stirnradgetriebe für maximale Leistung und langsamen Lauf
                      • Das Getriebe ist so angeordnet, dass die Lokomotive eine Höchstgeschwindigkeit von 160 km / h erreichen kann.
                      • DCC-fähig mit PowerPack Super-Kondensator für unterbrechungsfreie Stromversorgung und Laufen mit extrem niedriger Geschwindigkeit
                      • Allradantrieb und Allrad-Pickup
                    • Vollständig detailliertes Beleuchtungspaket, einschließlich: 
                      • Gerichtete Beleuchtung auf DC und DCC
                      • Voll funktionsfähige Scheinwerfer pro Prototyp
                      • Motorraumbeleuchtung (mit sichtbarem Prime Mover)
                      • WIPAC-Lichtcluster ggf. mit Tag- und Nachteinstellung
                      • Separat schaltbare und beleuchtete Führerstandsbeleuchtung, Fahrerkonsole mit Details, automatische Abschaltung bei Bewegung
                      • Zuschaltbare rote Schlusslichter
                    • RP25-110-Räder OO-Räder mit Vorkehrungen zum Umspuren auf P4- und EM-Spurweite
                    • Mindestradius 438 mm (2. Radius Set-Track)

                      Customer Reviews

                      No reviews yet
                      0%
                      (0)
                      0%
                      (0)
                      0%
                      (0)
                      0%
                      (0)
                      0%
                      (0)
                      x

                      Deutsch
                      Language
                      Deutsch
                      • Deutsch
                      • English
                      • Spanish
                      • Français
                      • Dutch
                      Currency